Kreismuseum Wewelsburg

Für den Ausbau der Wewelsburg zu einer zentralen Versammlungsstätte der SS ließ Heinrich Himmler 1939 vor Ort ein Konzentrationslager errichten. Mindestens 1.285 Häftlinge starben an den Arbeits- und Lebensbedingungen. Die Dauerausstellung "Ideologie und Terror der SS" erläutert anhand originaler Exponate die SS-Aktivitäten vor Ort und die Geschichte des KZ Niederhagen-Wewelsburg und verknüpft sie mit einer Gesamtdarstellung der SS. Es wird ein umfangreiches Bildungsprogramm angeboten.

Kontakt

Aktuelle Veranstaltungen

01.04.2020 - 03.04.2020

Tage der Befreiung

Veranstaltungsreihe anlässlich des 75. Jahrestages der Befreiung des Konzentrationslagers in Wewelsburg am 2. April 1945 Mehr Informationen →

Jetzt anmelden   →
02.04.2020 | 18:00 Uhr

Gedenkfeier am Mahnmal

Gedenkfeier für die Opfer des KZ Niederhagen auf dem Appellplatz des ehemaligen KZ Niederhagen, anschließend Austausch und Vortrag zur Befreiung des Lagers (Kirsten John-Stucke) Mehr Informationen →

Jetzt anmelden   →

Vergangene Veranstaltungen

26.01.2020 | 18:00 bis 20:00 Uhr

„Ich lebe in einem wilden Wirbel“

Szenisch-musikalische Lesung mit Ann-Britta Dohle, René Madrid und Birgit Noll über das Leben der Schriftstellerin Irmgard Keun, deren Werke von den Nationalsozialisten verboten wurden. Mehr Informationen →

Jetzt anmelden   →
27.01.2020

„Mehr als 1.285 Namen!“

Verlesen der Namen der 1.285 Opfer des KZ Niederhagen-Wewelsburg Mehr Informationen →

Jetzt anmelden   →
Zum Seitenanfang