Gustav-Hüneberg-Haus

Geschichtswerkstatt Rückblende im Gustav-Hüneberg-Haus – Nach Vorarbeit einer kleinen Gruppe seit Anfang der 1990er Jahre erfolgte 1995 die offizielle Gründung als „e.V.“ durch 20 Mitglieder. Dem Verein gehören (Stand Juni 2019) 200 Mitglieder aus über 30 verschiedenen Orten in Nordhessen und Ostwestfalen an. Der Verein tritt ein für Toleranz und Achtung der Menschenwürde, gegen Gewalt, Rassenhass und Ausgrenzung von Minderheiten. Wir wollen Wissen vermitteln, zum Nach-Denken anregen und durch die Vermittlung historischen Wissens die persönliche Urteilsfähigkeit stärken. Mit unserer Geschichtswerkstatt möchten wir erreichen, dass es keine „weißen Flecken“ mehr in der regionalen Geschichtsschreibung gibt und dass ein Verdrängen, Vergessen, Verfälschen und Verleugnen wesentlicher Teile unserer Geschichte nicht mehr möglich ist.

Kontakt

Vergangene Veranstaltungen

27.01.2020 | 17:00 Uhr

Gedenkveranstaltung am jüdischen Friedhof

Gedenkmauer des jüdischen Friedhofs, Platz-der-gegenseitigen-Achtung, Erpeweg, 34471 Volkmarsen Mehr Informationen →

Zum Seitenanfang