Förderkreis Denkmal für die ermordeten Juden Europas e.V.

Zweck des Vereins ist die Förderung und Erhaltung des von ihm initiierten und vom Deutschen Bundestag am 25. Juni 1999 beschlossenen Denkmals für die ermordeten Juden Europas in Berlin. Mit der Eröffnung des Denkmals wurden nur 800 Schicksale der uns von Yad Vashem überlassenen 3,2 Millionen Ermordeten im „Raum der Namen“ (unterhalb des Stelenfeldes) dargestellt . Seit Mai 2005 engagiert sich der Förderkreis für die Darstellung der Schicksale im digitalen „Raum der Namen“.

Kontakt

Aktuelle Veranstaltungen

01.01.2021 - 31.12.2021

Der virtuelle Raum der Namen. Bis zu sechs Millionen jüdische Opfer des Holocaust- im Raum der Namen geben wir die Erinnerung an Sie zurück

Der Förderkreis Denkmal e.V. erinnert mit Hör-Biografien im digitalen „Raum der Namen“ an die Opfer des Nationalsozialismus. Der Raum der Namen ist der dritte Raum der Dauerausstellung im „Ort der Information“ unterhalb des Holocaust Denkmal in Berlin. Die jeweilige Hör-Kurzbiografie wird über Lautsprecher hörbar, während Vor- und Nachname sowie die Lebensdaten an alle vier Wänden projiziert werden. Nun ist der Raum der Namen auch digital hörbar. Mehr Informationen →

Zum Seitenanfang