Erinnerungsort Alter Schlachthof

Die Großviehhalle des Düsseldorfer Schlachthofes diente während des 2. Weltkriegs als Sammelstelle: Fast 6.000 Jüdinnen und Juden aus dem Regierungsbezirk Düsseldorf wurden von hier aus in sieben Transporten in Ghettos im besetzten Osteuropa deportiert: nach Łódź, Minsk, Riga, Izbica und Terezín. Nur wenige überlebten die Shoah. Auf dem früheren Schlachthofgelände steht heute der Campus der Hochschule Düsseldorf. In der Halle dokumentiert der Erinnerungsort Alter Schlachthof diese Verbrechen.

Kontakt

Vergangene Veranstaltungen

27.01.2020 | 16:00 bis 16:30 Uhr

Kranzniederlegung am Mahnmal Güterbahnhof (Ecke Toulouser Allee/Marc Chagall-Str.)

keine Anmeldung erforderlich

27.01.2020 | 17:00 bis 18:00 Uhr

Führung durch den Erinnerungsort Alter Schlachthof (Treffpunkt: Eingang Erinnerungsort)

keine Anmeldung erforderlich

Zum Seitenanfang