Dokumentations- und Informationszentrum Stadtallendorf

Das DIZ Stadtallendorf befindet sich im ehemaligen Verwaltungsgebäude der Dynamit AG (DAG). Im damaligen Allendorf gab es zwei Sprengstoffwerke, die DAG und die Westfälisch-Anhaltische Sprengstoff AG (WASAG). In den beiden Werken arbeiteten 17.000 Zwangsarbeiter*innen – zivile Arbeitskräfte, Kriegsgefangene, Strafgefangene und KZ-Häftlinge. Das Lager Münchmühle war ab August 1944 ein Frauenaußenkommando des KZ Buchenwald. Die Häftlinge waren ungarische Jüdinnen, die von Auschwitz nach Allendorf zur Zwangsarbeit deportiert wurden.

Kontakt

Vergangene Veranstaltungen

29.11.2019 | 19:00 bis 21:00 Uhr

Der Muslim und die Jüdin

Lesung und Gespräch mit Ronen Steinke in der Fatih-Moschee Stadtallendorf. Koop mit der HLZ Mehr Informationen →

Zum Seitenanfang